Byron Katie litt unter jahrelangen, schweren Depressionen, bevor sie diese Methode für sich entdeckte.
„The Work“ ist keine eigene Therapieform, sondern wird eher als Ergänzung zu verschiedenen Methoden aus der Psychotherapie verstanden.
Es geht darum, die häufig stressbehafteten Gedanken und Glaubenssätze über sich selbst oder andere zu überprüfen, umzukehren und anschließend neue Vorstellungen für sich zu entwickeln. Wie oft haben Sie schon gedacht: Wenn er/sie nur das oder das anders machen würde, dann hätte ich gar kein Problem?

Ziel dieser Arbeitsweise ist es, Eigenverantwortung für sich selbst, die eigenen Gefühle und Gedanken zu übernehmen, eine neue Sicht auf die Dinge zu bekommen und zu lernen mit den momentan bestehenden Umständen anders umzugehen.